NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis

"NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis" richtet sich in erster Linie an Notare und Anwälte, die Verträge auf den Gebieten Immobilien-, Gesellschafts-, Erb- und Familienrecht gestalten. Im Vordergrund der Zeitschrift stehen praxisnahe Beiträge mit konkreten Lösungs- und Formulierungsvorschlägen. Enthalten sind Artikel zur aktuellen notariellen Rechtsprechung, die durch Anmerkungen zu Hintergrund und Tragweite der jeweiligen Gerichtsentscheidung ergänzt werden. Abgerundet werden die Aufsätze durch Buchbesprechungen sowie im Bereich Kostenrecht durch Erläuterungen der Prüfungsabteilung der Ländernotarkasse.

Die Zeitschrift wird monatlich von der Ländernotarkasse Leipzig i.V.m., den Notarkammern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen im Verlag Dr. Otto Schmidt KG herausgegeben.
Sprache: Deutsch
Updating: monatlich
Preis: 2.67 € (2.24 € zzgl. MwSt.)

Jahrgänge NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis

Ausgaben des Jahrgangs 2017 aus NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis

Heft vom 15.10.2017 Heft vom 15.09.2017
Heft vom 15.08.2017 Heft vom 15.07.2017
Heft vom 15.06.2017 Heft vom 15.05.2017
Heft vom 15.04.2017 Heft vom 15.03.2017
Heft vom 15.02.2017
NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis
Hans-Frieder Krauß, Immobilienkaufverträge in der Praxis, 8. Aufl. 2017, Carl Heymanns Verlag, 2 340 Seiten, gebunden, 149 ?, ISBN: 978-3-452-28836-3
Mitte Mai 2017 ist die 8. Aufl. des Werkes "Immobilienkaufverträge in der...
Artikel (756 Wörter) 0.51€
NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis
Kostenrechnung des Notars als öffentlich-rechtliche Forderung i.S.d. GVFV
Tatbestand Der Gläubiger ist Notar. Mit Schreiben vom 24.8.2016 erteilte er...
Artikel (592 Wörter) 4.11€
NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis
Vollstreckbarerklärung eines Anwaltsvergleichs durch einen Notar gem. § 796c ZPO
Aus den Gründen Die sofortige Beschwerde ist [...] unbegründet, denn das...
Artikel (1044 Wörter) 4.11€

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING