Inhaltsverzeichnis TextilWirtschaft Ausgabe 04 vom 27.01.2011

66 Dokumente
1  2   weiter  
"Hier steppt der Bär" 200000 Besucher, 3000 Kollektionen, 70 Schauen. Bread&Butter, Premium und IMG sprechen von der bislang besten Berlin Fashion WeekS. 20
Baur-Gruppe: Umsatz steigt um 20% Erlöse klettern auf über 600 Mill. Euro - Wachstumstreiber ist E-CommerceS. 22
FOKUSS. 24
Palmers tief in den roten Zahlen Konzern muss Forderungen und Rechte abtretenS. 24
Vertikale Exzellenz und Fairness-Garantie Partnerschafts-Kongress 2011 findet am 24. März in Frankfurt stattS. 25
Bestseller: Deutschland-Umsatz steigt auf 316 Mill. Euro Erlöse klettern international um 15% auf 1,96 Mrd. Euro - Gewinn hat sich mehr als verdoppeltS. 25
Paris: Streng und dunkel Mehr Männermode-Schauen - Dior und Lanvin waren die HöhepunkteS. 25
Bogner: Markenumsatz steigt um 12% Erlöse klettern auf 194 Mill. Euro - starkes Wachstum in RusslandS. 26
Die 3. Woche Fokus Frühling Dritte Woche, drittes Plus. Trotz mäßiger Rahmenbedingungen schloss der Modehandel die vergangene Kalenderwoche mit einem Plus von durchschnittlich 9% abS. 28
DER STILGRUPPENVERGLEICH Fulminantes Ergebnis Der Stilgruppen-Vergleich für das 2.Halbjahr 2010: Überdurchschnittlich gut bei Umsatz und ErtragS. 32
TOPSELLER Die Übergangszeit hat es in sich: Gute Winterthemen wie Daunenjacken, softe Cordhosen, grober Strick und Boots gehen noch über die Ladentheke. Die Lager werden peu à peu geräumt, das sorgt für gute Laune. Freudig wird aber auch die neue Ware erwS. 34
Berlin tut gut Zwischen Bread & Butter, Premium, Schauen und Events schwingt der neue Ton der Zeit. Deshalb wird die Hauptstadt sich als Mittelpunkt der Mode weiter profilierenS. 36
Inventurdifferenzen und Erhebungskosten wirksam senken! BTE Intensiv-Seminar am 24. Februar 2011 in KölnS. 38
Weniger Rabatte im WSV? Eigenlagerung von Waren ohne modisches Risiko prüfenS. 38
Promis: Umsatzturbo oder Geldverbrenner? Cosma Shiva Hagen, Barbara Becker, Katy Perry - in den vergangenen Wochen gingen fast täglich berühmte Persönlichkeiten Werbe-Kooperationen mit Mode-Labels oder Händlern ein. Allerdings birgt der Einsatz von sogenaS. 40
Entknotet Niels Mikkelsen ist seit 2008 CEO von IC Companys in Kopenhagen. Mit neuer Unternehmensstruktur und der Umstellung auf vertikale Prozesse will er nun in die Expansionsoffensive gehen und dabei profitabel bleibenS. 50
Der lange Weg in die Selbstständigkeit Die Odyssee des erfahrenen HAKA-Einkäufers Karl-Heinz Düspohl bis zur Eröffnung seines Ladens Cumulus in Berlin-MitteS. 56
Für Ariel, Audi und urbane Nomaden Vor zweieinhalb Jahren ist Volker Tietgens als stiller Teilhaber bei Michalsky eingestiegen. Jetzt teilt er sich mit dem Designer die Geschäftsführung und ist begeistert vom Mode-Business und den kreativen Aktionen des MS. 58
Genuss, das ist ein Muss Ein Traum, das eigene Geschäft. Jetzt lebt ihn das Ehepaar Wartner mit viel Genuss: mit Feinkost, Wohnaccessoires, Büchern. Und natürlich mit Mode. Stulz führt DOB und HAKA - und das alles auf 120m²S. 60
Messerscharfe Markenwelt Das Schweizer Label Victorinox hat seinen ersten deutschen Laden in Düsseldorf eröffnetS. 62
Sevens wird umgebaut Verkaufsfläche des Düsseldorfer Einkaufszentrums wächst auf 19400m²S. 63
Redevco konzentriert sich auf den Einzelhandel Brenninkmeyer-Immobilienfirma mit neuer StrategieS. 64
LONDON - MAIL "Bright Young Things" im Rampenlicht Selfridges startet mit Nachwuchs-Designern ins neue JahrS. 65
Forever 21 startet in Europa durch Amerikanischer Young Fashion-Filialist schließt erste Mietverträge abS. 66
Briten bleiben in Kauflaune Trotz Mehrwertsteuer-Erhöhung läuft das Geschäft besser als erwartetS. 66
AUSLANDS. 66
Burberry wächst in Retail und Wholesale Zweistelliges Plus in allen Märkten - Zahl der Läden in China soll sich auf 100 verdoppelnS. 68
Mit Tagesmode in eine neue Größe Talbot Runhof meldet 60% Umsatzplus - Pläne auch für AccessoiresS. 68
Die feminine Casual-Alternative Die belgische Kollektion River Woods will den deutschen Markt erobernS. 71
Pariser Wäschemesse: Attraktiv für deutsche Händler Deutlich mehr Fachhändler auf dem Salon International de la Lingerie; Interfiliére profitiert vom AufschwungS. 72
Pariser Modemessen: Bessere Stimmung, mehr Besucher Zahl der deutschen Einkäufer auf Who′s Next und Première Classe steigt um 20S. 72
CPD Signatures ist ausgebucht Modemesse im neuen Format findet vom 6. bis 8. Februar statt; unterteilt in vier AreasS. 73
Ins Netz gegangen: Die Online-Konzepte der Branche Die TextilWirtschaft veranstaltet am 17. Februar die Branchenkonferenz E-Fashion 2011 in FrankfurtS. 74
dm lässt Textillogistikzentrum bauen Projektentwickler Aurelis investiert 11 Mill. Euro in die neue ImmobilieS. 75
DIE MESSEN Bread&Butter: Full House Trend, Stimmung, Frequenz, Internationalität - die Bread&Butter, Messe für Denim, Sport- und Streetwear, hat in Berlin erneut stark aufgetrumpftS. 78
DIE SCHAUEN The show must go on Auch nach Messeschluss gibt es in Berlin viel zu sehen. Neben den Catwalks der Berlin Fashion Week zeigen auch Jeanser ihre neuen Kollektionen auf dem Laufsteg. Denim allover heißt hier der LeitfadenS. 82
DIE MESSEN Bright: Familienbande Andere Szene, andere Looks, anderer Stil: Die Bright - Messe für Sneaker, Skate- und Streetwear - sorgte für den flippigen Aspekt in BerlinS. 84
DIE MESSEN PREMIUM: VOLLES BLATT Frequenz sensationell. Besucher aus aller Herren Länder. Starke Kollektionen, neue Labels. Und: Es wurde richtig geschriebenS. 88
DIE MESSEN Chic in Grün TheKeyto, Green Showroom, Laverna Showfloor und noch mehr Labels auf der Premium - Berlin macht Öko-Mode sexyS. 92
Humanity in Fashion Award für Janosch MallwitzS. 92
DIE SCHAUEN ...Und Deutlich Besser als ihr Ruf Mit 48 Schauen von etablierten Marken wie Hugo und Escada, Premieren wie A.F.Vandevorst und Bllack Noir und den Berliner Designern war die achte Mercedes-Benz Fashion Week die bislang vielseitigsteS. 94
DIE SCHAUEN Escadas Eisprinzessin Die Luxusmarke ließ es glitzern mit der jungen Linie Sport. "Wir sind wieder da", sagt Vorstand Bruno SälzerS. 100
DIE EVENTS Denim Day: Talk of Town Die Sportswear International lud zum Tag der Jeans. Neben Vorträgen von Hochkarätigen wurden die Fashion Awards des Magazins verliehenS. 102
TREND TOP FASHION DAMENMODE HERBST WINTER 2011/12S. 104
MARKT In Luxus schwelgen Der Top Fashion-Markt macht seinem Namen alle Ehre. Pelz und Fell in allen Variationen. Leder. Luxuriöse Outdoorjacken. Cashmere. Modische Blazer. Die Modethemen waren leicht verständlich und damit leicht verkäuflich. Das TopgenreS. 114
TREND Internationale Designer Luxus läuft. Aber der Anspruch an die Kollektionen ist gestiegen. Preis-Leistung und ein wertiges Produkt sind heute einfach unabdingbarS. 122
TREND PREMIUM Wolle statt Techno. Chic statt Casual. Es kommt wieder Dynamik in Premium-Sortimente. Allerdings müssen die Kollektionen weiter an ihrem Profil arbeitenS. 136
Feine Gesellschaft Lust auf Konfektion. Auf Kombinationen mit mehr Schliff. Auf Blazer, Mantel, Seidenbluse. Auf kon-fektionierte Kleider, weite Hosen, Midi-Röcke. Hier entsteht ein neuer Look, der sich stark aufbautS. 138
Tradition und Handwerk Lust auf Handwerk und Authentizität. Lust auf Tradition und Werte. Der Anspruch steigt, auch bei den Materialien. Investment-Teile sind begehrt. Entsprechend viel Augenmerk liegt auf Qualität und VerarbeitungS. 140
Die neue Diskretion Diese Kollektionen haben ihre Wurzeln im Feminin-Sportiven. Dekorative Details, die traditionell eine wichtige Rolle spielen, werden neu definiert. Handwerk und Stofflichkeit statt Glitzer und PaillettenS. 146
PELZ-POWER. Fuchs, Kanin, Nerz, Persianer, Racoon und Lammfell. Zum nächsten Winter gibt es nichts, was es nicht gibt in Fell. Gerne auch im gepatcht mit Strick und LederS. 150
Scharfer Schliff Profil und eine eigene Handschrift sind heute unverzichtbar für Erfolg. Das gilt für Spezialisten genauso wie für Komplettkollektionen. Eine eindeutige Positionierung ist heute wichtiger denn jeS. 152
Entspannung de luxe Chic, aber cool. Edel, aber entspannt. Für den lässigen Part in der Mode sorgen in dieser Saison vor allem Wohlfühlmaterialien wie Cashmere, Merino, Techno und Jersey. So wird Chic leicht bekömmlichS. 156
Winter-Picknick in Berlin Der Düsseldorfer Designer Thomas Rath hat im Soho House in Berlin seine DOB-Linie erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Die Kollektion: eine Mischung aus Vintage-Sportswear und CoutureS. 160
Hauptsache individuell Eigene Wege werden in der Mode derzeit mehr denn je belohnt. Raus aus der Vergleichbarkeit, so lautet der Appell der Einkäufer an die Industrie. Hier gibt es Firmen, die diesen Weg schon seit Jahren gehenS. 162
TREND PREMIUM SPORTS Jacken, Strick und Chinos - Erfolgsstorys auf ganzer Linie. Das sportive Premium-Segment profitiert vom kalten Winter und wächst weiter. Erneut der beste Performer im LuxusmarktS. 164
Auf keinen Fall glänzend Innovative Materialien, Wollflanelle, Cashmere, gewalkter Strick auf Daune übersetzt - das zählt in puncto Jacken. Es muss anders aussehen, matt in der Oberfläche, urban und city-tauglich. Das sucht der HandelS. 168
Denim, aber tailored Clean, urban und tailored, schmal oder leicht ausgestellt und bloß nicht zu sehr Vintage - so muss Denim aussehen. Denn Denim verliert. Cord, Chino und Co gewinnen daneben an BedeutungS. 172
Premium-Labels to watch Frische Jacken, neue Shirts, Alternativen in Strick - im sportiven Premium-Segment ist der Handel mehr denn je auf der Such nach individuellen Namen und unverbrauchten Labels. Hier ein paar VorschlägeS. 176
STOFFE SOMMER 2012S. 178
1  2   weiter  
GENIOS-App
GENIOS iPhone App

GENIOS iPhone App
GENIOS Android App

GENIOS Android App

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING