Umweltschutz und Nachhaltigkeit in der Textilindustrie Friedrich Petry Textilchemie Dr. Petry GmbH, Reutlingen

melliand Textilberichte vom 17.06.2008, S. 202 / Textilveredlung

Die Textilindustrie zeigte schon früh, geografisch wie sozial, die Folgen der Globalisierung. Auf der Suche nach günstigeren Produktionsbedingungen verlagerten viele Textilunternehmen ihre Produktion in Entwicklungsländer, wo Löhne niedrig, Rohstoffe preisgünstig und Umweltauflagen gering sind. Im Zuge der Verarbeitung wandern Rohstoffe, Zwischenprodukte und das fertige Kleidungsstück oft um die halbe Welt. Wichtigster Faktor in Sachen Nachhaltigkeit ist deshalb der Mensch. Nur wer weiß, was er tut und sich der Folgen seines Handelns bewusst wird, kann sich auch bei mehreren Handlungsmöglichkeiten für die nachhaltigere entscheiden. Dazu müsste er jedoch auch frei von äußeren Zwängen wie finanziellen Vorgaben den Produktionsprozess gestalten können. Dies ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Umweltmanagement, Textilchemie Dr. Petry GmbH, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Umweltschutz und Nachhaltigkeit in der Textilindustrie Friedrich Petry Textilchemie Dr. Petry GmbH, Reutlingen
Quelle: melliand Textilberichte Online-Archiv
Ressort: Textilveredlung
Datum: 17.06.2008
Wörter: 2282
Preis: 5.24 €
Alle Rechte vorbehalten. © dfv Mediengruppe

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING