Update zur Patient-Blood-Management-Initiative

Management & Krankenhaus

Prof. Dr. Patrick Meybohm, Dr. Suma Choorapoikayil, Prof. Dr. Dr. Kai Zacharowski, FRCA, Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie, Universitätsklinikum Frankfurt Entscheidend ist hierbei, dass sowohl eine präoperative Anämie an sich als auch die Transfusion von Fremdblut mit einem erhöhten Risiko für Komplikationen im Rahmen der Operation und der Nachversorgung assoziiert sind. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) fordert daher seit 2010 die Einführung von strukturierten Patient-Blood-Management-Programmen, um Patienten vor der Operation zu optimieren und unnötige Fremdbluttransfusionen zu reduzieren. Im Zentrum des Patient Blood Management stehen drei wesentliche Aspekte: 1. Diagnostik und Behandlung einer präoperativ vorhandenen Anämie vor operativen Eingriffen. Patienten werden identifiziert, die ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Qualität, Krankheit, Patientenschutz, Medizintechnik
Beitrag: Update zur Patient-Blood-Management-Initiative
Quelle: Management & Krankenhaus Online-Archiv
Datum: 14.09.2016
Wörter: 783
Preis: 3.81 €
Alle Rechte vorbehalten. © GIT Verlag

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING