Bio-Fachhändler strategisch am Scheideweg Die filialisierten Player benötigen im Ringen mit dem LEH und dem Discount eine zukunftsfähige Positionierung / Von Joachim Riedl

Lebensmittel Zeitung vom 13.07.2018, S. 33 / Marketing

Jährliche Umsatzsteigerungen im zweistelligen Bereich, großes Wachstum der Filialisten wie Dennree und Alnatura, zunehmende Awareness breiter Zielgruppen gegenüber Bio, Nachhaltigkeit und Fairness: Alles gut also im Biofachhandel? Blick man hinter die Kulissen, dann zeigen sich erste Probleme, die den Status von "Weak Signals" (Weckrufen) bereits hinter sich gelassen haben. Nicht etwa die Spezialisten des Biofachhandels, also eigentümergeführte Biomärkte, Biobauern, Filialisten und Reformhäuser machen den Löwenanteil des Umsatzes mit Bio-Lebensmitteln. Vielmehr sind es der traditionelle Lebensmittelhandel und die Discounter, die fast zwei Drittel des Umsatzvolumens mit Bio-Produkten abgreifen. Sie verstehen dieses Angebot längst nicht mehr als Nische, die man Spezialisten ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Ökologie und Landwirtschaft, Lebensmittel, Produktpolitik, Dienstleistung
Beitrag: Bio-Fachhändler strategisch am Scheideweg Die filialisierten Player benötigen im Ringen mit dem LEH und dem Discount eine zukunftsfähige Positionierung / Von Joachim Riedl
Quelle: Lebensmittel Zeitung Online-Archiv
Ressort: Marketing
Datum: 13.07.2018
Wörter: 1013
Preis: 5.24 €
Alle Rechte vorbehalten. © dfv Mediengruppe

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING