Kommunikation / Communication Von Bernhard Krüsken, Deutscher Verband Tiernahrung, Bonn By Bernhard Krüsken, Association of German Feed Producers (DVT), Bonn

Kraftfutter/Feed Magazine vom 16.02.2011, S. 5 / Kommentar Comment

Das mediale Bild zur Dioxinkrise ist eindeutig. Fahrlässigkeit, Machenschaften und Profitgier haben eine großflächige und schleichende Vergiftung mit dem Supergift Dioxin verursacht. Seien Sie doch mal zynisch und befragen Ihre branchenfremden Freunde und Bekannten: Wie viel Dioxin ist über die Firma Harles und Jentzsch in die Kette gelangt? War es ein Eimer voll? Eine Tasse oder vielleicht ein Esslöffel? Oder doch eine ganze Schubkarre? Sie ahnen es schon - in 180 t "technischer" Fettsäure dürften etwa 27 mg (Milligramm) Dioxin-TEF enthalten gewesen sein. Keine Frage, die Kontamination ist aus Sicht des Verbraucherschutzes inakzeptabel. Sie ist ein eindeutiger und offensichtlicher Regelverstoß ...

blindtext blindtext blindtext blindtext blindtext blindtext
Klicken Sie hier für die
Freischaltung des kompletten Artikels
Schlagwörter: Lebensmittel, Harles und Jentzsch GmbH, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Kommunikation / Communication Von Bernhard Krüsken, Deutscher Verband Tiernahrung, Bonn By Bernhard Krüsken, Association of German Feed Producers (DVT), Bonn
Quelle: Kraftfutter/Feed Magazine Online-Archiv
Ressort: Kommentar Comment
Datum: 16.02.2011
Wörter: 873
Preis: 5.24 €
Alle Rechte vorbehalten. © dfv Mediengruppe
Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING